Eine solide Ausbildung bildet ein gutes Fundament für jeden beruflichen Erfolg. Fachlich am Ball zu bleiben, erworbenes Wissen auf aktuellem Stand zu halten und zu vertiefen, ist ebenso wichtig und unerlässlich. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Referenten und Fortbildungsveranstalter durch die Zusammenstellung und Gestaltung von Redebeiträgen und Tagungsunterlagen zu unterstützen. Zusätzlich wollen wir gern auf dieser Seite auf ausgewählte juristische Fachseminare, Konferenzen und Symposien aufmerksam machen, um so auch dem einen oder anderen "Newcomer" zusätzliche Aufmerksamkeit am Markt zu verschaffen.

Um Irritationen zu vermeiden, möchten wir bereits an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass Inhalt, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen nicht in unserer Hand, sondern in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Bildungsträgers liegen.

Steuerrecht

Praxis des Internationalen Steuerrechts

08.11.2021 - 09.11.2021 | Frankfurt a.M.

Veranstalter: Deutsches Anwaltsinstitut e. V.

Überblick

Seit 1972 behandelt die Tagung die aktuellen Praxisfälle zum Internationalen Steuerrecht. Alle anstehenden Gesetzesänderungen, neuen Doppelbesteuerungsabkommen, wichtigen Verwaltungsanweisungen und die neueste Rechtsprechung der Finanzgerichte, des BFH und des EuGH werden im Rahmen der Tagung behandelt, sodass die Teilnehmer einen umfassenden Gesamtüberblick erhalten. Darüber hinaus werden auch aus Praktikersicht aktuelle Gestaltungsansätze dargestellt und die neuesten Entwicklungen auf internationaler Ebene dargestellt. Wie in jedem Jahr erfolgt die Darstellung anhand von Fällen, die auf dem Podium kommentiert und diskutiert werden. Es besteht auch die Möglichkeit im Rahmen einer aktuellen Stunde eigene Fälle aus dem Teilnehmerkreis vorzutragen oder vorab per E-Mail (steuerrecht@anwaltsinstitut.de) einzureichen. Diese werden dann für die Tagung (mit oder ohne Nennung des Einsendenden) aufbereitet und auf dem Podium behandelt.

Wir werden die Fortbildung live aus dem Veranstaltungssaal ins eLearning Center übertragen! Sie haben also die Wahl, ob Sie vor Ort dabei sein möchten oder die Vorträge live an Ihrem Rechner oder Tablet verfolgen möchten. Auch online können Sie die Veranstaltung für die Pflichtfortbildung nach § 15 Abs. 2 FAO nutzen.

Natürlich haben Sie als Online-Teilnehmer/in ebenso die Möglichkeit, Ihre Fragen an die Referenten zu stellen. Unser/e Moderator/in vor Ort im Saal wird Sie in einem Textchat durch die Veranstaltung begleiten und Ihre Fragen in die Veranstaltung einbringen. Während der Vorträge verfolgen Sie in Ihrem Browser die Referenten im Video, die Präsentationsfolien sowie die Interaktion im Chat.

Sie haben die Wahl: Nehmen Sie vor Ort oder online im eLearning Center an der Fortbildung teil.

Leitung | Referenten | Mitwirkende

Leitung:

Dipl.-Finanzwirt Dr. Dirk Pohl
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, München

 

Referenten:

Dr. Sebastian Benz
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Düsseldorf

Dr. Xaver Ditz
Steuerberater, Bonn

Susann van der Ham
Steuerberaterin, Düsseldorf

Annette Keller
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht, München

Dipl.-Finanzwirt Dr. Martin Klein
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Frankfurt am Main

Dipl.-Finanzwirt Dr. Dirk Pohl
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, München

Prof. Dr. Ekkehart Reimer
Dekan der Juristischen Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg

Dr. Rainer Spatschek
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und für Strafrecht, München

 

Mitwirkende:

Dr. Hans Georg Raber
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), Volkswagen AG, Wolfsburg

Thomas Rupp
Regierungsdirektor, Referent für Internationales Steuerrecht, Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg, Stuttgart

Prof. Dr. Roland Wacker
Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof a.D., München

 

Arbeitsprogramm

Download

Das Programm als Download im PDF-Format:

Praxis des Internationalen Steuerrechts

 

I.

Internationaler Überblick

 

1.

Politischer „Durchbruch“ bei OECD-Pillar I (Neuverteilung der Besteuerungsrechte) und Pillar II
(globale Mindestbesteuerung) – Auswirkungen aus Sicht des Praktikers

 

2.

Aktuelle Steuerentwicklungen in anderen Staaten, insbesondere USA


II.


Steuergesetzgesetzgebung 2021

 

1.

Verschärfungen bei der Grunderwerbsteuer, Gesetz vom 12. Mai 2021

 

2.

Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz vom 02. Juni 2021

 

3.

Fondsstandortgesetz vom 03. Juni 2021

 

4.

ATAD-UmsGesetz vom 25. Juni 2021

 

5.

Körperschaftsteuermodernisierungsgesetz vom 25. Juni 2021

 

6.

Steueroasen-Abwehrgesetz vom 25. Juni 2021

 

7.

Ausblick auf die neue Legislaturperiode

 

8.

Praxisfall: Wegzugsberatung


III.


Doppelbesteuerungsabkommen

 

1.

Überblick zu neuen und geänderten DBA

 

2.

Gesetz zum MLI vom 22. November 2020

 

3.

Konsultationsvereinbarung zu Grenzpendlern vom 13. Mai 2020 und Verlängerungen
(DBA Frankreich)

 

4.

Praxisfall: Homeoffice als Betriebsstätte/Ort der Geschäftsleitung?

 

5.

Praxisfall: Gewinnallokation bei Geschäftsleitungsbetriebsstätten

 

6.

Vorschläge der OECD zur Änderung des MK zu Art. 7, 9, 24 und 25 OECD-MA vom 29. März 2021

 

7.

Praxisfall: Art. 9 OECD-MA und vGA; Art. 10 OECD-MA und Fiktion nach § 27 Abs. 5 Satz 2 KStG

 

8.

Praxisfall: Anpassung von Konzernverrechnungspreisen für die Dauer der Corona-Pandemie

 

9.

Ausländische Gerichtsentscheidungen zu Verrechnungspreisen (Lessons to learn or not to learn)


IV.


Aktuelle BMF-Schreiben

 

1.

Verwaltungsgrundsätze 2020 (Verfahren) vom 03. Dezember 2020 (Diskussion der Verhältnismäßigkeit aus Sicht von Verwaltung, Unternehmen, Beratung und Rechtsprechung)

 

2.

Praxisfall: Überschießende Vorlageverlangen der Betriebsprüfung (E-Mail-Verkehr, Gutachten)

 

3.

Schreiben vom 30. Dezember 2020, Deutsche Limited, Brexit

 

4.

Schreiben vom 17. März 2021 zum Escape/Substanztest nach § 8 Abs. 2 AStG bei Drittstaaten („Gegendarstellung“)

 

5.

Schreiben vom 29. März 2021, Anzeigepflicht zu grenzüberschreitenden Steuergestaltungen (Erste Praxiserfahrungen)

 

6.

Verwaltungsgrundsätze-Verrechnungspreise vom 14. Juli 2021

 

7.

Überarbeitung des Schreibens zu Verständigungs- und Schiedsverfahren (derzeit noch nicht veröffentlicht)

 

8.

Neue BMF-Schreiben vom 09. Juli 2021 zu Cum/Cum-Strukturen – Aufhebung der Schreiben vom 11. November 2016 und 17. Juli 2017 – zwischen § 39 AO und § 42 AO


V.


Deutsche Rechtsprechung (Praxishinweise und Einordnung)

 

1.

Darlehensverluste und § 1 AStG (Neujustierung?)

 

2.

Darlehenszinsen – Verrechnungspreise (Handlungsempfehlungen für die Praxis)

 

3.

Währungsverluste (Musterverfahren)

 

4.

Dreieckskonstellationen (fortbestehende Unklarheiten, insb. außerhalb Organschaft)

 

5.

Verhinderte Vermögensmehrung, dennoch keine vGA, Wirtschaftsembargo

 

6.

Grenzüberschreitende Betriebsaufspaltung

 

7.

Nachweis Einlagenrückgewähr (EU – Drittstaat)

 

8.

Anrechnung ausländische Steuer auf die Gewerbesteuer

 

9.

Hinzurechnungsbetrag und Gewerbesteuer

 

10.

Praxisfall: Dutch Auction zum Rückkauf von Anleihen und Gewerbesteuerhinzurechung

 

11.

Ort der Geschäftsleitung, vermögensverwaltende Personengesellschaft

 

12.

Rechtstypenvergleich – LLC

 

13.

Guaranteed Payments, US-Kanzlei

 

14.

Arbeitnehmer, Geschäftsführer

 

15.

Praxisfall: Umgang mit der niederländischen 30 %-Regelung für „eingewanderte“ Arbeitnehmer

 

16.

Wegzugssteuer

 

17.

Unentgeltliche Nutzung einer Immobilie einer spanischen Kapitalgesellschaft

 

18.

AfA-Abzug bei Ermittlung des Gewinns aus der Veräußerung von Auslandsimmobilien

 

19.

Ausschluss der Schenkungsteuer durch das DBA Schweden

 

20.

Zurechnungsbesteuerung bei ausländischen Familienstiftungen

 

21.

Anti-Treaty, Anti-Directive Shopping

 

22.

Überblick zum Stand wichtiger Revisions- und NZB-Verfahren vor dem BFH


VI.


EuGH

 

1.

Vorlage FG Köln vom 20. Mai 2020 - 2 K 283/16, Streubesitzdividenden, Rs. C-572/20

 

2

Auswirkungen von Vorlagen anderer Mitgliedstaaten auf das deutsche Steuerrecht

 

3.

Überblick über die EuGH-Rechtsprechung und wichtige anhängige Verfahren


VII.


Steuerstrafrecht

 

1.

Auskunftsersuchen auf Basis einer Steuerdaten-CD

 

2.

Berichtigungspflichten bei rückwirkenden Gesetzesänderungen?; Umfang der Offenbarungspflichten im Hinblick auf den Principle Purpose Test

 

3.

Verlängerung der Verjährungsfristen bei der Einziehung und bei der Steuerhinterziehung

 

4.

Auswirkung von 3. auf die steuerliche Verjährung und die Aufbewahrungspflichten

 

5.

Aktuelle Entwicklungen zu Cum/Ex


VIII.


Praxisfragen und -fälle aus dem Kreis der Teilnehmer

 

Termin | Zeit | Ort
         

Termin

 

 

 

Veranstaltungsort

08. November 2021

 

09. November 2021

 

Frankfurt am Main

09.00 – 11.00 Uhr
11.15 – 13.15 Uhr
14.15 – 15.45 Uhr
16.00 – 17.30 Uhr

 

09.00 – 11.00 Uhr
11.15 – 13.15 Uhr
14.15 – 15.15 Uhr
15.30 – 16.30 Uhr

 

 

Sofitel Frankfurt Opera
Opernplatz 16
60313 Frankfurt am Main
Tel. (069) 2566950

 

Dauer: 13 Zeitstunden